Letztes Wochenende reisten wir ins knapp 1000km entfernte Iffendic an der französischen Westküste.

Am Samstag stand wie immer die Quali auf dem Programm…

Der Start ins Qualirennen gelang uns nicht optimal. Auf Platz 12 ging es ins Rennen. Nach zwei Runden knallte ein Stein unseren Not-Aus Schalter weg und wir blieben stehen. Nach kurzer Arbeit ging es zurück ins Rennen. Von Platz 16 arbeiteten wir uns wieder auf 12 vor und hingen am Heck von Platz elf und zehn. In der fünftletzten Runde zerfetzte es uns noch den Hinterreifen und das Rennen war vorbei.

In der Last Chance konnten wir mit einer schnellen Runde letztendlich die Quali für den Sonntag meistern.

Am Sonntag hatten wir nicht viel Auswahl für einen Startplatz. In beiden Läufen waren wir mitten im Gerangel und nur um den 20-25. Platz anzutreffen. Im ersten Lauf konnten wir mit Platz 20 unseren ersten WM-Punkt diese Saison einfahren. Im zweiten Lauf kamen nach beherzter Fahrt 5 weitere dazu.

 

Nun sind wir endlich da wo wir sein möchten. Mit sechs WM-Zähler belegen wir momentan den 37. Platz.

 

Am Wochenende geht es für uns in den tiefen Sand nach Lommel. Mit einer Quali wären wir da schon sehr zufrieden, da dies absolut nicht das Pflaster ist auf dem wir es uns gewohnt sind zu fahren.

Hauptsponsoren