Bei gutem Wetter und angenehmen Temperaturen fanden 34 Fahrer den Weg ins bayrische Schnaitheim. Im Zeittraining konnten wir eine gute vierte Zeit herausfahren. Dies direkt hinter zwei Top 5 WM Teams.

In beiden Läufen lief es jedoch leider nicht nach Wunsch. Im ersten Lauf würgte Kevin den Motor beim Start ab. Wieder musste man wie schon in Hähnchen das Feld von hinten aufrollen. Auf Platz acht liegend blieb man beim Überholversuch auf Platz sieben hängen und wieder fiel man auf Platz 16 zurück. Am Ende schaute der 12. Rang heraus.

Im zweiten Lauf startete man gut. Auf Platz sechs ging es ins Rennen. In der dritten Runde kippten wir wieder bei einem Überholversuch auf die Seite. Da es in einem Anstieg war verloren wir über eine halbe Minute bis wir wieder im Rennen waren. Wieder ging es von Platz 18 los, nach vorne auf neun.

Das positive ist, der Speed ist gut. Wir fahren in den letzten Runden rund fünf Sekunden schnellere Rundenzeiten als unsere eigentliche Konkurrenz auf Platz 4-8. Dies Stimmt doch zuversichtlich für die kommenden Rennen.

 

Hauptsponsoren