Der anhaltende Dauerregen machte die Strecke in Schopfheim zur reinsten Rutsch- und Schlammpartie. Motorenprobleme waren vorprogrammiert. Es traf einige Teams, darunter auch uns.
Zwar war die Strecke in wirklich gutem Zustand, jedoch mehr als eine fahrbare Spur war nicht vorhanden.
Die Quali am Samstag schafften wir trotz Prblemen in der Elektronik über die Last Chance.
Das Problem wurde bis spät in die Nacht behoben... dachten wir zumindest.
Da es am Sonntag immer noch Regnete wie aus Kübeln, verzichteten alle ausser ein Team auf das warm up.
Um 13:15 startete dann der erste Lauf. Nach dem Start lagen wir an der sehr guten 14. Position. Schnell machte sich aber das Problem vom Samstag wieder bemerkbar. Wir versuchten trotz stottern des Motors den Lauf durchzufahren. Bis eine Runde vor Schluss lagen wir auf dem 18. Platz. Bis uns rund 20 Meter vor dem Ziel das Motorrad abstellte und wir dieses nicht mehr starten konnten.
Mit letzter Kraft schoben wir das Gespann über die Ziellinie und wurden noch mit einem WM-Punkt belohnt.
Da der Fehler nicht behoben werden konnte, konnten wir den zweiten Lauf nicht starten.

Hauptsponsoren