Für den ersten WM Lauf diese Saison fuhren wir ins tschechische Kramolin. Ganze 51 Teams fanden sich zu diesem Grand Prix ein.

Der Samstag begann gut, schnell fanden wir uns auf der sehr schnellen Strecke zu recht. Im Zeittraining ergab dies für uns in der Gruppe A die siebt schnellste Zeit.

Der Start zum Qualirennen verlief gut, wir konnten gut die Hälfte des Rennens auf dem sechsten Platz mitfahren. Im Laufe des Rennens fing das Gaskabel plötzlich an zu klemmen, was ein weiterfahren in den Tempo verhinderte. So mussten wir und mit dem 10. Rang zufrieden geben, wodurch wir uns aber direkt für den Sonntag Qualifiziert haben.

Die beiden Läufe am Sonntag sind schnell erzählt. Zweimal gerieten wir ins Gerangel und kippten am Start. Von ganz hinten ging es ins Rennen und nach den 30 Minuten und 2 Runden lagen wir beide Male nur auf dem 22. Rang. 

 

 

Hauptsponsoren