Die letzte WM dieses Jahr verlief leider auch nicht wie gewünscht. Im Training kamen wir zwar mit der 10. Zeit gut zurecht, erlitten jedoch im Zeittraining in der zweiten Runde einen Motorschafen.

Nach einem Startgerangel im Qualirace konnten wir vom vorletzten Platz noch auf den 14. Rang vorfahren, wodurch wir leider die direkte Qualifikation verpassten.

In der Last Chace taten wir uns schwer, obwohl wir über 3 Sekunden schnellere Runden als im Training fuhren reichte es nur für die zweite Reserve.

 

Hauptsponsoren