Vergangenen Sonntag starteten wir an der Schweizermeisterschaft in Ederswiler. Nach vergangener Pechsträhne hofften wir nun, mit stärkerem Motor und besserer Einstellung, auf Erfolg.

Im Zeittraining belegten wir mit 0.5 Sekunden Rückstand, Rang zwei.

Der Start zum ersten Lauf verlief nicht schlecht. Als drittes Team reihten wir uns ein und konnten bereits in der ersten Runde die Führung übernehmen. Diese brachten wir mit 13 Sekunden Vorsprung über die Zeit.

Der zweite Lauf startete weniger gut. In der ersten Kurve überschossen wir, und fuhren in der ersten Runde gleich zwei Mal auf einem Erdwall auf. Als fünfter kamen wir somit aus der ersten Runde zurück. Runde für Runde konnten wir Plätze gut machen, bis wir die Führung wieder übernahmen. Nach einem harten Lauf konnten wir als Tagessieger über die Ziellinie fahren.

Hauptsponsoren