Beim lizenzfreien Motocross in Wohlen, holten wir noch den letzten Schliff für das Europameisterschaftsrennen nächstes Wochenende.
Das Zeittraining fuhren wir gemeinsam mit den Quads. Trotzdem konnten wir bei den Seitenwagen die beste Zeit fahren.
Der Start zum ersten Lauf verlief sosolala. Gut aus dem Balken gekommen touchierten wir mit einem anderen Team und konnten einen Sturz nur knapp verhindern. Mit einer guten Fahrt, fuhren wir bis auf den zweiten Rang vor. Eine halbe Runde vor Schuss löste sich der Stecker für die Einspritzanlage. Wir blieben stehen und mussten zehn Teams ziehen lassen, ehe wir wieder weiterfahren konnten. Wir beendeten den Lauf auf dem undankbaren 12. Rang!
Im zweiten Lauf lief alles besser. Als dritter nach dem Start reihten wir uns ein. Nach einer Runde konnten wir die Führungsposition übernehmen und fuhren diese mit zehn Sekunden Vorsprung nach Haue.
Leider gingen wir einmal mehr mit der Ledermedallie nach Hause.
Können aber nach dem zweiten Lauf trotzdem positiv aufs kommende Wochenende vorausschauen!

Hauptsponsoren