Hochs und Tiefs durchzogen das Wochenende in Fankreich.
Das Qualirennen am Samstag mussten wir durch einen Kupplungsdefekt aufgeben und mussten in die Last Change.
Mit einer tollen Runde Qualifizierten wir uns als 2. der 6 Teams die am Sonntag starten durften.
Der Erste Start am Sonntag verlief nicht gut. Durch ein stürzendes Gespann vor uns mussten wir abrupt halten und der Motor starb ab. Wir versuchten eine Aufholjagd zu starten, diese wurde nach einer halben Runde durch einen Kettenriss gestopt.
Der Start zum zweiten Lauf war um einiges besser. Als 17. ging es ins Rennen und wir verbesserten uns noch auf den 15. Rang

 

Im Tagesklassement gab dies der 19. Rang

Im WM Klassement rutschten wir wieder nach vorne und liegen nun auf dem 28. Rang

Hauptsponsoren