Als Ersatzprogramm für das abgesagte WM Rennen in Genk, fuhren wir zur Schweizermeisterschaft nach Obernheim.
Die Quali verlief für uns optimal. Wir fanden uns auf der nassen und ausgeschlagenen Piste gut zurecht und so gelang es uns mit Platz 1 die Quali zu gewinnen.

Der Start zum ersten Lauf war alles andere als optimal. An 8 Stelle gelegen mussten wir uns nun nach vorne kämpfen. Auf dem dritten Platz angekommen, wurde das Rennen wegen eines Unfalls abgebrochen. Somit wurde die Wertung eine Runde vorher genommen und wir waren nur 4.

Im zweiten Lauf war der Start schon besser. Auf Rang vier gingen wir ins Rennen und konnten sobald auf Rang zwei die Verfolgung von Boller/Wälti aufnehmen. Nach dem halben Lauf mussten wir jedoch abreissen lassen. Der erste Lauf kostete zu viel Kraft um dem Siegerduo Stand zu halten und wir fuhren den zweiten Rang nach Hause.

In der Tageswertung reichte es uns somit auf den 3. Rang

 

Hauptsponsoren