Am gestrigen Pfingstmontag waren wir bei unserem "fast Heimrennen" in Muri zu Gast. Die Strecke in Muri ist für uns eine Hassliebe die wir dieses Jahr zu unserem Gunsten wenden wollten.

Bei sommerlichen Temperaturen ging es schon früh Morgens um 8:05 ins freie Training. Da die Wetterfrösche Temperaturen bis 35 Grad gemolden hatten, beendeten wir das Training nach vier Runden um möglichst viel Kraft zu sparen.

Als das Zeittraining um 10:10 startete war es schon viel wärmer als am Morgen
Mit einer super Runde zum Schluss konnten wir mit Platz 3 direkt hinter Andy Bürgler/Martin Betschart und dem ehemaligen Weltmeister Joris Hendrickx/Kaspars Liepins an den Start gehen.

Bei brütender Hitze viel der Balken zum ersten Lauf. Unser Start war wortwörtlich miserabel. Kein Gripp auf dem Hinterrad und zusätzlich mitten im Starttumult! Auf Platz 17 ging es danach ins Rennen. Nach der ersten Runde konten wir uns bereits auf Platz 14 vorarbeiten, hatten danach aber bei einigen Teams zu beissen und verlohren so den Anschluss nach vorne! Schlussendlich fuhren wir auf Platz 7 durchs Ziel.

Um 17:05 war der Start zum zweiten Lauf. Mit einem fast perfekten Start lagen wir auf Platz zwei! Im verlaufe des Rennens mussten wir zwei schnellere Teams ziehen lassen und beendeten den Lauf mit 40 Sekunden Vorsprung nach hinten auf Platz vier.

Durch den etwas verpatzten ersten Lauf reichte es und wieder einmal nur für die Ledermedallie im Tagesklassement... Rang 4.

Ein herzliches Dankeschön an alle Zuschauer und an unser Sponsor Benj Schneiter der Basch AG, der uns noch ein feines Nachtessen offerierte!

Hauptsponsoren