Bei schönstem Osterwetter waren wir dieses Wochenende inHänchen nähe Cottbus an der polnischen Grenze.

Auf dem Programm stand der zweite Lauf zurDeutschen-Meisterschaft. Auf dem sandigen Terrain fanden sich rund 30 Teamsein.

Im freien Training versuchten wir uns besser im Sandzurechtzufinden als noch voriges Wochenende in Oss. Dies gelang recht gut undwir konnten im Zeittraining die 9. Schnellste Zeit hinlegen.

Der Start zum ersten Lauf gelang wohl wie aus dem Lehrbuch.Mit einem Startsieg konnten wir das Feld immerhin eine halbe Runde anführen,bevor die Favoriten an uns vorbeizogen. In der Hälfte des Rennens wurden wir von einemhinter uns liegenden Team touchiert und kamen dadurch in den tiefen Sand undwürgten das Motorrad ab.

Am Ende des Laufes wurden wir mit dem guten 7. Rang belohnt.

Der Start zum zweiten Lauf war wiederum gut. Als fünfterzogen wir in die erste Runde. Nach einigen Überholungen und wiederzurückerkämpften Plätzen beendeten wir diesen

Lauf auf dem 6. Rang

 

In der Tageswertung wurden wir Punktegleich mit dem 5. und 7.platzierten Team gute 6.

Hauptsponsoren