Am vergangenen Wochenende reisten wir ins 430km entfernte Dardon-Gueugnon, in Frankreich, zur zweitletzten WM-Quali für uns.
Am Samstag stand wieder das Pflichtprogramm der Qualifikation auf dem Plan. Mit dem freien Training ging es los. Danach kam das Zeittrainng. Da belegten wir den 14. Rang.
Nun ging es ins Quali-Race. Mit einem guten Start konnten wir uns an 10. Position einreihen. Nach ein paar Runden mussten wir durch einen technischen Defekt das Rennen beenden.
Nun hiess es alles oder nichts in der Last Change. Gerade zu beginn fuhren wir auf die Strecke und legten eine gute Zeit hin. Diese brachte uns den 3. Platz ein. Sechs Teams Qualifizieren sich in der Last Change zusätzlich für die Läufe am Sonntag. Von Zeit zu Zeit fielen wir zurück und wir wussten, dass wir unsere Zeit verbessern mussten. Nochmals ging es für uns los. Mit einer fast perfekten Runde für uns gelang es wieder auf den 4. Platz vor zu fahren. Bis zum Ablauf der Zeit gelang es den anderen Teams nicht mehr, uns von diesem Platz zu verdrängen.
Somit stand es fest! Die erste WM-Qualifikation in unserer noch jungen Karriere hatten wir geschafft. Demnach war auch die Freude gross.
Nun hiess es Motorrad waschen und wieder alles richten für den Sonntag.
Für die beiden Rennläufe am Sonntag setzten wir uns nur ein Ziel. Die Athmosfäre geniessen und durchfahren. Dies gelang uns im ersten Lauf ganz gut, und wir belegten den 24. Rang der 30 Teams.
Im zweiten Lauf wurde es ziemlich chaotisch. Es fing heftig an zu regnen, und die Verhältnisse wurden extrem schlecht. Zweimal fuhren wir zur Box um die Brillen zu wechseln, da man nach einigen Runden schon nichts mehr sah. Am Ende des Laufes lagen wir auf dem 25. Rang.
 
Nun geht es am Wochenende nach Deutschland, wo die nächste Quali der WM stattfindet.
Wir werden wieder unser bestmögliches geben um hoffentlich am Sonntag wieder dabei sein zu können

Hauptsponsoren