Nach dem unglücklichen Saisonstart im heimischen Wohlen und dem abgesagten Rennen in Eschenbach, entschieden wir uns kurzfristig für das SAM-Rennen in Schlatt. Im Training ging es primär darum, herauszufinden ob Kevin's Hüfte den Belastungen standhalten kann. Mit der elften Startzeit und schmerzfreier Hüfte ging es an den Start zum ersten Lauf.
Nach dem Start reihten wir uns an siebter Position ein. Im Laufe des Rennens verloren wir einige Plätze. Da wir die Sprünge und das Waschbrett mit gebotener Vorsicht angingen, konnten wir nicht an die Topplätze anschliessen, da wir dadurch viel Zeit verloren. Gegen Ende des Laufes gelang es uns, noch einige Plätze gutzumachen und wir platzierten uns auf dem achten Schlussrang.
Der zweite Lauf dauerte lediglich drei Runden an, da das Rennen wieder durch einen schweren Unfall geprägt wurde und dies den Rennabbruch bedeutete.
In diesem Sinne wünschen wir Marcel Bühler gute Besserung und eine schnelle Genesung.
Den Umständen entsprechend ist unser Team mit dem achten Schlussrang sehr zufrieden und wir konnten uns einige Punkte für die laufende Meisterschaft sichern.

 

Hauptsponsoren