Nach einem erfolgreichen Vorbereitungsrennen in Wohlen waren die Erwartungen dementsprechend da für das SAM-Rennen. Im Zeittraining zeigten wir dass wir bereit sind, auf einen Podestplatz anzugreiffen. Mit einem dritten Platz beendeten wir das Zeittraining.
Nach einem guten Start bliben wir in einer Kurve stecken, bei dem wir einen Angriffsversuch auf das vorliegende Team starteten. Als 12. ging es wieder ins Rennen. Runde für Runde kämpften wir uns nach vorne. Vier Runden vor Schluss fuhren wir auf das an 5. Position liegende Team auf.
Dann passierte das Unerklärliche. In einer links Kurve, bei der Philipp auf dem Heck des Seitenwagens sitzt, stürtzten wir über die Seitenwagenseite. Bei dem Sturtz kugelte sich Kevin das Hüftgelenk aus, und somit war das Rennwochenende nach einer bis dahin guten Leistung zu Ende.
Operiert werden musste zum Glück nicht und wir hoffen, dass wir bald wieder auf dem Motorrad sitzen können.

Hauptsponsoren