Das Trainingslager in Italien ist wortwörtlich ins Wasser gefallen. Als wir am Mittwoch kurz vor zwölf Uhrangereist sind, regnete es ziemlich stark. Im laufe des Nachmittags hatten wireine theoretische Einheit über das einstellen des Fahrwerk. Danach ging es mitFitnesstrainer Martin Betschart noch auf eine Joggingrunde.
Am Donnerstag regnete es immer noch, wodurch der Besitzer der Crosspiste inRivarolo nicht öffnete. Wir entschlossen uns nach Crotta weiterzufahren um dorteventuell das Training aufzunehmen, Schnell war klar, dass auch in Crotta nichtdaran zu denken war, mit dem Motorrad zu trainieren. Nach langem hin und herentschloss der Organisator das Trainingslager zu beenden.
Am Freitag arbeitete das Team am Wohnmobil um dies wieder auf Vordermann zubringen. Danach präparierten Philipp und Kevin auf dem Feld eine Crosspiste undfuhren am Freitag und Samstag doch noch einige Einheiten um das Zeittraining zu üben.

Hauptsponsoren