Nun sind die letzten Kleinigkeiten am Motorrad behoben und es ging erneut nach Italien. In Crotta trafen wir auf die Teams Morf/Brotzge, Weiss/Schneider und Hug/Jakob. Wir versuchten weiterhin das Fahrwerk zu verbessern wodurch es dies in den gefahrenen Rundenzeiten wiedergab. Nach einem positiven Training ging es am Abend weiter ins benachbarte Cremona.
Am Sonntag versuchten wir nun die Renndistanz über 30min +2 Runden zu fahren. Auf einer ausgefahrenen Strecke wie wir es schon lange nicht mehr gesehen haben, gelang uns dies auch.
Wir sind auf einem guten Weg und sehen zuversichtlich richtung Saisonbegin.

Hauptsponsoren