Am vergangenen Wochenende ging es mit fünf weiteren Seitenwagenteams nach Italien. Mit dabei war auch Patrik, der uns die Motoren tunt, um die neuen Projekte von Andy Bürgler und uns zu begutachten und allfällige Probleme zu beheben.
Am Samstag regnete es wie aus Eimern. An ein gutes Training war kaum zu denken. Somit fuhren wir ein paar kurze Paces und beendeten um drei Uhr das training.
Am Sonntag war das Wetter perfekt. Angenehm warme Temperaturen und eine gut präparierte Piste erwartete uns. Nun ging es darum, das Fahrwerk wie den Motor richtig einzustellen. Allfällige Probleme zu analysieren und beheben.
Einzelne kleine Details gibt es noch zu beheben, damit wir am 16./17. Februar bereit sind für eine weitere Trainingseinheit in Italien

Hauptsponsoren