Bei unserem zweiten Cuprennen waren wir im Solothurnischen Stüsslingen zu Gast.
Da es die ganze Nacht auf Sonntag regnete, war anzunehmen dass der Boden ziemlich matschig wäre.
Jedoch zum staunen der Fahrer, war der Boden in bestem Zustand. Sehr griffig, wie man es gerne hat.
In der Quali erreichten wir die 4. schnellste Zeit und fanden uns ganz gut zurecht.
Mit voller Motivation ging es in den ersten Lauf. Wie aus der Kanone schossen wir aus dem Startgatter, mussten jedoch nach ein paar Meter das Gas zurücknehmen da es uns das Gespann vorne abhob. Somit bogen wir an fünfter Stelle in die Kurve ein. Bis zum Ende des Rennens konnten wir uns auf den 3. Rang vorarbeiten.
Der Start zum 2. Lauf verlief fast Identisch, leider wurden wir in der Kurve noch eingeklemmt und lagen auf Position acht. Da die Strecke sehr eng war gab es nur zwei bis drei Stellen an denen man überholen konnte. Als wir am Team Inderbitzin und Team Ellenberger vorbei waren, mussten wir ein Loch von gut 150 Meter auf die Gebrüder Büeler schliessen. Es gelang uns zwei Runden vor Schluss diese noch zu Überholen. Bei nahem schnappten wir uns noch Pflugshaupt, jedoch profitierte er von der Innenbahn in der letzten Kurve.
Somit beendeten wir diesen Lauf auf dem 5. Platz und wurden im Gesamtklassement 4. Punktgleich mit dem dritt Platzierten.


Hauptsponsoren