Die Quali verlief nicht schlecht, jedoch wäre es gut möglich gewesen noch die eine oder andere Sekunde herauszufahren. Mit dem 14. Platz konnten wir gerade noch an den Startbalken.

Der Start zum ersten Lauf verlief ganz gut. als 12. Team konnten wir uns einreihen und arbeiteten uns Stück für Stück bis auf den 7. Schlussrang nach vorne.

Im zweiten Lauf schossen wir mit Volldampf aus dem Startgatter. Mit dem ersten Startsieg in unserer Karriere ging es auf die erste Runde. Nach dreiviertel  Runden mussten wir uns dem ersten Team geschlagen geben. Da wir leider die einzige Kategorie waren die aus unerklärlichen Gründen keine Einführungsrunde hatten, war es sehr schwierig die ideale Linie zu finden. So kam es wie es kommen musste. In einer Kurve blieben wir stecken und fielen auf den 6. Platz zurück. Da eine Runde später das ganze noch einmal passierte und wir dabei stürzten wurden wir bis auf den 23 Rang zurückgeschoben. Nun war das schöne Erlebnis mit dem gewonnenen Start auch vorbei und wir Kämpften uns noch auf den 19. Platz vor.
Trotz dem etwas unzufriedenen 2. Lauf war es ein lehrreiches Rennen und mit dem 13. Schlussrang der 32 Teams sicherlich zufriedenstellend.

Hauptsponsoren