Das erste Rennen mit der neuen Konstellation ist Geschichte.
Mit einem Sturz über die Ziellinie in der schnellen Runde platzierten wir uns auf dem 14. Startplatz der 23 Teams.
Gefahren wurde in derselben Kategorie wie die Quads. Es waren 7 Seitenwagen und 16 Quads am Start. Die Starts verliefen grundsätzlich gut. Wir kommen gut aus den Löchern und deshalb auch mittendrin im Gerangel, jedoch verliessen wir dieses als Verlierer. Im ersten, wie im zweiten Lauf mussten wir uns danach von hinten herankämpfen. Den ersten Lauf beendeten wir nach einer Aufholjagd auf Platz 11.
Im zweiten Lauf gelang dies jedoch nicht mehr, da wir über die Hälfte der Zeit von einem Quad aufgehalten wurden und somit den Anschluss verloren, das bedeutete Platz 23.
Nun geht es weiter und wir schauen nach vorne. Am Ostermontag geht es zum Internationalen Rennen nach Frauenfeld

Hauptsponsoren