An diesem Wochenende ar das vierte SAM-Rennen der Saison in Feldkirch.
Im Startfeld waren diverse Fahrer aus der Deutschen-Meisterschaft und aus Österreich.
 
Das Training verlief eigentlich ganz gut, von Platz 11-16 hatten alle eine Zeit innerhalb einer Sekunde. Leider reichte es uns trotzdem nur für den 16.Platz der 27 Gespanne.
 
1.Lauf
Der Start zum ersten Lauf war nicht schlecht. Vor uns stürtzten ein Paar und wir hatten Glük, dass wir noch ausweichen konnten.
Auf Platz 12 gelegen, gingen wir ins Rennen. Geprägt durch viele Unfälle wurde der erste Lauf nach rund 15Minuten abgebrochen.
Wir Platzierten uns auf dem guten 14 Rang und in der National auf Platz 1.
 
2.Lauf
Beim Start hatten wir ein wenig Pech. Wir wurden ganz nach aussen abgedrängt und mussten uns vom 18.Platz nach vorne kämpfen.
Von Runde zu Runde konnten wir die vor uns liegenden Gespanne überholen. und kämpften uns auf Platz 13 vor. Ein paar Runden vor schluss wurden wir vom Team Stäger überholt und wir versuchten wieder anzugreifen.
Bei einem Angriff knallten wir ins Heck des Gespanns und würgten den Motor ab.
So sind wir bis auf den 16 Platz zurückgefallen und auch hinter unsere Konkurenten Bolliger-Hofmann.
Als 16. überquerten wir die Ziellienie und somit auf Platz 2 in der National.
 
Da Bolliger-Hofmann den zweiten Lauf gewonnen haben, sind wir Punktgleich mit ihnen (1.Platz) auf dem 2.Tagesrang
In der Gesammtwertung haben wir Platz 15 von 27 Teams erreicht.

Hauptsponsoren