Dieses Wochenende waren wir in Rixheim (F) trainieren mit Team Gloor/Bertschi und Stöckli/Jackob.
Es war für uns eine neue Piste, sie war sehr hart und steinig, was gut ist für die Kondition.
Wir unterteilten unser training in zwei Phasen. Erstens wollten wir uns auf eine schnelle Rundi hin puschen, wofür wir eine halbe stunde Zeit hatten. Denn in Rixheim dürfen eine halbe Stunde die Solos, und eine halbe Stunde die Seitenwagen fahren, was uns zu grossem Vorteil verhalf da wir nur zu dritt auf der Strecke waren.
Und in einer zweiten Phase wollten wir eine halbe Stunde am Stück fahren, um diese Zeit intuss zu bekommen.
Wir schafften es in der ersten Pace die schnelle Runde zu fahren, und puschten uns Sekunde für Sekunde nach unten. Denn an den Rennwochenende haben wir immer mühe, eine schnelle Runde zu fahren.
In der zweiten Pace mussten wir eine halbe Stunde am Stück fahren, ohne gross auf die Rundenzeiten zu achten. Was jedoch erstaundlich war, das wir in der 27. Minute die schnellste Runde fuhren, was für uns ein gutes Zeichen war.
In der dritten Pace fuhren wir wieder auf eine schnelle Runde, wir schafften es die Bestzeit der ersten Pace nochmal um zwei Sekunden zu unterbiten.
Zum schluss Fuhren wir noch vollgas solange die Kraft noch reichte. Nach knapp 15 Minuten waren wir jedoch ausgepowert und wir packten zusammen und fuhren richtung Heimat.

Für uns war es ein gutes Training, das zeigt, dass wir konditionell auf einem guten Level sind, jedoch noch vieles herauszuholen ist.


Hauptsponsoren