Ganze 30 Gespanne haben an diesem Wochenende den Weg nach Wohlen gefunden.
Quer durchmischt mit Inter-, National-, MXRS-, wie Oldtimerfahrer.
 
Im taining lief es uns eigentlich sehr gut. Wir schafften es mit der 13 schnellsten Zeit durchs Ziel.
 
Der erste Lauf fing schon gut an, mit einem schnellen Start ind den Balken, konnten wir das Feld von hinten aufrollen.
Einige hate Zweikämpfe gab es und wir schlugen uns noch auf den 19. Platz vor.
 
Im zweiten Lauf genau das Gegenteil, nach dem Start waren wir an achter Position.
Leider passierte uns wieder das misgeschick beim anbremsen der Kurve und uns starb der Motor ab, und einige Gespanne zogen an uns vorbei.
Nach der dritten Runde kam dann der totale zusammenbruch, da die letzte Woche sehr stressig war für Kevin, mit viel arbeit am Wohnwagen wie auch am Motorrad und wenig schlaf, gab nun der
Körper zeichen von sich und es wurde ihm schwarz vor den Augen nach dem Sprung auf der Zielgerade. Wir fuhren das Rennen trotzdem zu Ende, aber rutschten noch bis auf den 18. Rang zurück.
 
Nach einem unzufriedenen Sonntag geht es nun an die letzten Vorbereitungen für das SAM-Rennen am nächsten Wochenende in Wohlen.

Hauptsponsoren