Mit vielen guten Fahrern wie Bürgler, Lüscher, Bitsche, Faustman, Boller und Co. gingen wir an den Start.
So war klar, dass der Platz unter den ersten fünf wohl unter Ihnen ausgemacht wird.
 
Im freien Training und Zeittraining kamen wir nur auf den elften Startplatz.
So mussten wir in der zweiten Reihe starten.
Der Start verlief verhältnissmässig gut und wir waren an Position zehn.
In Rennmitte zirka füllte es uns die Fussraster mit Schlamm und wir konnten nicht mehr schalten.
Nach einer kleinen Aufräumarbeit während der Fahrt ging es auch schon weiter.
Leider mussten wir und da an 13. Stelle wieder einreihen und kämpften uns noch auf den elften Platz vor.
 
Der Start zum zweiten Lauf verlief ganz gut. Wir waren nach der ersten Kurve an achter Stelle und büssten noch einen Platz ein.
 
Mit dem Wochenende sind wir im gross und ganzen zu frieden.
Wir testeten noch einmal die verschiedenen Reifen etc. und gehen positiv ins Rennwochenende nach Wohlen.

Hauptsponsoren